Bauch, Beine, Po - Die Problemzonen

Bauch, Beine, Po - Die Problemzonen

Während bei Männern es meist nur eine Problemzone (Bauch) zu geben scheint, wissen Frauen gleich eine ganze Reihe an Problemzonen aufzuzählen. Bauch, Beine und Po - diese Kombination ist der Evergreen bei den Damen, wenn es um problemreiche Körperstellen geht. Statt einer schmalen Silhouette wölbt es sich im Bauchbereich unschön nach vorne. Der Po ist alles andere als wohlgeformt und er ist ebenso wenig knackig und straff, wie die Oberschenkel. Busen und Oberarme ergänzen die Aufzählung der weiblichen Problemzonen.

Nur gesund und bewusst ernähren reicht oft nicht

Frauen können wirklich viel dafür tun, ihre schöne Figur zu erhalten oder sie zurückzuerobern. Wichtig ist es, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten, viel Wasser, ungesüßte Tees und verdünnte Säfte zu trinken. Viel Schlaf erlaubt dem Körper eine gute Regeneration. Auf Rauchen und Alkohol verzichten hält den Körper fit und reduziert das Risiko von Problemzonen. Doch selbst Frauen, die auf eine möglichst gesunde Lebensweise achten, sich bewusst ernähren und Übergewicht vermeiden, haben mit Cellulite und erschlaffendem Gewebe zu kämpfen. Es ist deshalb sinnvoll, regelmäßig Sport zu machen.

Was bewirkt Sport bei den Problemzonen Bauch, Beine und Po?

Sport kann dabei helfen, das Körpergewebe der Problemzonen Bauch, Beine, Po zu festigen, das Erschlaffen zu verhindern bzw. bereits erschlafftes Gewebe wieder zu straffen. Im Idealfall fangen Frauen schon in jungen Jahren mit einem Workout an, das speziell auf die typischen Problemzonen wirkt und dem Erschlaffen des Bindegewebes vorbeugt.

Ein regelmäßiges Sportprogramm muss, wenn es frühzeitig begonnen wird, nicht sonderlich anstrengend und intensiv sein, um zu wirken. Zeigen sich erste Anzeichen von erschlaffendem Gewebe, muss schon mehr Sport gemacht werden, um Erfolge zu erzielen. Wenn Sie regelmäßig gezielte Übungen machen, werden Sie langfristig eine Verbesserung der Problemzonen bemerken. Etwa 20 Minuten täglich oder zwei bis drei Mal pro Woche jeweils 30 Minuten genügen schon, um erfolgreich jede einzelne Problemzone zu bearbeiten.

Wirksame Übungen

Bevor Sie sich um die straffenden Übungen kümmern, wärmen Sie zunächst Ihren Körper auf. Laufen Sie etwa 5 Minuten auf der Stelle, lassen Sie dabei Ihre Arme mitschwingen. Sind Sie aufgewärmt, folgen nun 3 wirksame Übungen, die das Gewebe festigen und straff machen.

Bauchmuskulatur straffen

Breiten Sie auf dem Fußboden ein Handtuch aus, auf das Sie sich so legen, dass Sie mit Ihren Armen die Zipfel hinter dem Kopf greifen können. Auf dem Rück liegend werden die Beine angewinkelt auf den Boden gestellt. Jetzt führen Sie die Arme über den Kopf, nehmen die Handtuchzipfel in die Hände und heben Sie den Oberkörper nach oben. Halten Sie diese Position, zählen Sie bis 5 und rollen den Oberkörper langsam wieder ab. 10 Wiederholungen und 3 Sätze wirken effektiv auf die Bauchmuskeln.

Po und Oberschenkel straffen

Gehen Sie in den Vierfüßlerstand (knieende Position und Abstützen mit den Händen). Nun heben Sie ein Bein an, halten diese Position etwa 5 Sekunden. Danach ist das nächste Bein an der Reihe. Auch hier sollten Sie 10 Wiederholungen der Übung machen und 3 Sätze durchführen. Da Sie bei dieser Übung die Muskulatur in Oberschenkeln und Po beanspruchen, werden Beine und Gesäß optimal trainiert.

Im Liegen Bauch, Beine, Po trainieren

Legen Sie sich auf den Bauch, verschränken Sie die Arme unter dem Kopf und heben Sie beide Füße gleichzeitig etwa 5 bis 10 cm in die Höhe. Halten Sie diese Position ebenfalls 5 Sekunden und führen Sie die gleiche Anzahl an Wiederholungen und Sätzen durch, wie bei den beiden Übungseinheiten zuvor. Bei dieser Übung spannen Sie Bauchmuskeln, Oberschenkel und Gesäß an, wodurch das Bindegewebe gefestigt wird.

Dehnen und Entspannen zum Abschluss

Nach diesem Workout, das sich übrigens prima zuhause erledigen lässt, sollten Sie sich auf dem Rücken liegend dehnen und entspannen. Hierfür ziehen Sie Ihre Knie an die Brust, während Sie den Rücken abrunden. Versuchen Sie, auf dem runden Rücken sanft hin und her zu schaukeln. Abrunden können Sie dieses Bauch, Beine, Po Training mit einem leichten Hanteltraining, so straffen Sie gleichzeitig Brust und Oberarme.

Teilen

Bewertungen

12345
3 von 5 Sternen
27 Beurteilungen