Die effektivsten Tricks, um Fett zu verbrennen

Fettverbrennung

Sommerzeit ist Bikinizeit. Vielen graut allerdings allein vor dem Gedanken, sich im knappen Zweiteiler vor wildfremden Menschen zu präsentieren. Fettpölsterchen können einem die Freude am Badespaß ganz schön vermiesen. Bevor sie sich nun aber im Neoprenanzug an den Strand begeben, gibt es eine gute Nachricht: Es ist noch nichts verloren! Mit ein paar einfachen Tricks können Sie ganz einfach Fett verbrennen und so den ungeliebten Speckröllchen zu Leibe rücken.

1. Richtig essen!

Damit der Körper keine überflüssigen Fettdepots einlagert, sollte man darauf achten, den Insulinspiegel niedrig zuhalten. Insulin transportiert Zucker in die Zellen und steuert die Fettverbrennung. Um den Fettabbau nicht zu behindern, muss die Insulinausschüttung gebremst werden. Das funktioniert am besten, indem man wenig Kohlehydrate zu sich nimmt. Vor allem Abends: Ungefähr 2-3 Stunden vor dem zu Bett gehen, sollten Sie also auf Chips, Süßigkeiten oder schwere Pastagerichte verzichten.

2. Heizen Sie Ihrem Stoffwechsel mit feurigen Gewürzen so richtig ein!

Gewürze wie Chili, Pfeffer oder Ingwer gelten als Geheimwaffen, um den überflüssigen Pfunden so richtig einzuheizen. Trinken Sie zum Beispiel ein Glas Wasser mit frischen Ingwerscheiben nach jeder Mahlzeit. Das kurbelt den Stoffwechsel an, erhöht den Kalorienverbrauch und hilft dabei, unliebsame Fettpölsterchen schmelzen zu lassen. Generell sorgen leicht scharf gewürzte Speisen für eine verbesserte Fettverbrennung, Würzen Sie ihr Essen mit frischen Chilischoten oder Pfeffer. Das schmeckt gut und bringt den Stoffwechsel auf Touren. Hilfreicher Nebeneffekt: Scharfe Speisen werden meist langsamer verzehrt, was dazu führt, dass man schneller satt wird und so leichter auf die zweite Portion verzichten kann. So sparen Sie ganz einfach überflüssige Kalorien ein.

3. Viel Bewegung an der frischen Luft!

Um Bewegung kommt man trotz der kleinen Tricks natürlich nicht herum. Aber auch beim Sport ist es hilfreich, ein paar Grundregeln zu beachten, um noch effektiver Fett zu verbrennen. Um im Fettverbrennungsbereich zu bleiben, sollte der Puls nicht zu hoch sein. Eine zu hohe Belastung und somit zu hohe Pulsfrequenz, führt dazu, dass weniger Fett und mehr Glucose verbrannt wird. Will man also Fett verbrennen, sollte auf eine eher niedrige Pulsfrequenz geachtet werden. Hierfür bieten sich Ausdauersportarten wie joggen, walken oder leichtes Fahrrad fahren an. An der frischen Luft ausgeführt, stärkt es außerdem das Herz-Kreislaufsystem und das Immunsystem. So unterstützen sie nicht nur die Fettverbrennung, sondern gleichzeitig auch ihre Gesundheit.

4. Sport zur richtigen Zeit

Morgens vor dem Frühstück ist die beste Zeit für Ausdauersport. Mit vollem Magen hingegen fällt es schwer, sich zu bewegen. Laufen Sie gleich nach dem aufstehen ca. 30-40 Minuten und bringen Sie so ihren Stoffwechsel auf Trab. Gönnen Sie sich danach eine kalte Dusche, das fördert die Durchblutung und anschließend ein eiweißreiches Frühstück. Eiweißomelett mit  Tomate und einer Scheibe Vollkornbrot mit Hüttenkäse bringt Energie, aber wenig Fett. Ein optimaler Start in den Tag!

Teilen

Bewertungen

12345
3.8 von 5 Sternen
25 Beurteilungen