Der Dukan Diät Plan

Dukan Diät

Es gibt viele Wege, um Gewicht zu reduzieren. Die einen schwören auf die Diät, die in der letzten Frauenzeitschrift vorgestellt wurde, andere probieren es mit immer neuen Methoden, bis sie endlich die richtige Diät für sich gefunden haben. Die Medien werben täglich mit neusten Produkten, die uns helfen sollen, endlich die so verhassten Pfunde wegzubekommen. Eine Möglichkeit, sein Gewicht zu reduzieren, ist die Dukan Diät.

Die Dukan Diät besteht aus vier verschiedenen Phasen, die aufeinander aufbauen. Dabei hängt die Dauer einer Phase davon ab, wie groß die Zahl der abzunehmenden Kilos ist, um zum Idealgewicht zu gelangen. Der Gedanke von Dr. Dukan ist, proteinreiche Ernährung zu sich zu nehmen, damit der Körper wie von selbst Gewicht verbrennen kann. Dabei dürfen natürlich die obligatorischen 20- 30 Minuten Bewegung täglich nicht fehlen. Damit wird der Erfolg noch größer.

Die Phasen der Dukan Diät

Phase 1 - Angriffsphase– 1 bis 10 Tage

In der ersten Phase der Dukan Diät darf nur Nahrung gegessen werden, die proteinreich ist. So verliert der Körper schnell erste Kilos. Der Nutzer kann aus 100 Lebensmitteln wählen, die er so oft und viel er essen kann wie er möchte. Auch mageres Fleisch und fettarme Milchprodukte sind erlaubt. Zucker und Fett hingegen, Gemüse und Obst dürfen nicht eingenommen werden. Ein Muss an jedem Tag: 1,5 Esslöffel Haferkleie und Bewegung. Diese Phase dauert bis zu zehn Tage an.

Phase 2 - Stärkungsphase - Dauer: bis das Wunschgewicht erreicht ist

Es folgt Phase Nummer zwei, in der das Erreichen des Zielgewichts auf dem Plan steht. Zu den bisherigen erlaubten Lebensmitteln kommen einige Gemüsesorten. Tomaten, Spinat oder Gurke darf gegessen werden. Kartoffeln beispielsweise sind aber immer noch nicht erlaubt. Abwechselnd werden nun Lebensmittel aus der Phase 1 und welche aus der zweiten Phase gegessen. Tag 1: Essen aus Phase 1, Tag 2: Essen aus Phase 2 kombiniert mit Phase 1. Haferkleie gibt es nun zwei Esslöffel am Tag.

Phase 3 - Konsolidierungsphase– Dauer: 10 Tage pro abgenommenes Kilo

Die dritte Phase dauert unterschiedlich lang. Pro abgenommenes Kilo während Phase zwei zählt man zehn Tage für diese Konsolidierungsphase. Diese tritt ein, wenn das Zielgewicht erreicht ist, und soll den berühmten Jojo- Effekt verhindern. Nun kommen immer mehr neue Lebensmittel hinzu. Ob Obst, Vollkornbrot, Stärkeprodukte oder auch Pizza, Eis und Wein. Letzteres darf nur an zwei Mahlzeiten pro Woche eingenommen werden. Diese besonderen Lebensmittel sollten jedoch auf einmal gegessen werden – nicht über den Tag verteilt. An den übrigen Tagen dürfen Kartoffeln und Reis noch immer nicht gegessen werden. 2,5 Esslöffel Haferkleie runden den Tag ab.

Phase 4 - Erhaltungsphase – für IMMER

In der vierten Phase geht es nun wirklich ans Eingemachte. Diese Phase soll für immer andauern. Es darf alles gegessen werden. Allerdings muss einmal in der Woche ein Tag aus Phase 1 mit Proteinen gemacht werden, täglich sollen 2 Esslöffel Haferkleie gegessen werden und auch die Bewegung ist weiterhin ein tägliches Element.

Wer diese Diät versuchen will, sollte sich jedoch schon vorher im Klaren sein, dass diese Form der Diät nicht nur einseitig ist, sondern auch gefährlich werden kann- denn für den Körper ist es alles andere als gut, wenn er so einseitig ernährt wird. Lieber ausgewogen essen und dabei abnehmen!

Teilen

Bewertungen

12345
3.6 von 5 Sternen
27 Beurteilungen