Abnehmen im Schlaf

Abnehmen im Schlaf

Sie träumen davon, im Schlaf abzunehmen? Träumen Sie weiter! Um die Pfunde purzeln zu lassen, ist es nötig, Sport zu treiben und seine Ernährung umzustellen. Dennoch ist Schlaf enorm wichtig, um erfolgreich abzunehmen. Wie Sie Ihren Kilo-Kampf ganz einfach im Schlaf unterstützen können, erfahren Sie in unseren Top-3-Schlummer-Tricks.

1. Ausreichend schlafen

Zwar nimmt man beim Schlafen nicht einfach so ein paar Kilo ab, dennoch ist ausreichender Schlaf enorm wichtig für den Körper und eine schlanke Figur. Forscher haben herausgefunden, dass Menschen mit Schlafmangel häufiger zu Übergewicht neigen. Das hängt mit den Hormonen zusammen, die während des Schlafens produziert werden. Je weniger Schlaf der Körper bekommt, desto höher ist die Konzentration des appetitanregenden Hormons Ghrelin: Heißhungerattacken sind die Folge.

Außerdem braucht der Körper genügend Schlaf, um sich zu regenerieren, neue Zellen zu bilden und auch Fett abzubauen. Jede Nach mindestens sieben Stunden zu schlafen, kann also dabei helfen, den Abnehmprozess zu unterstützen. Versuchen Sie dabei einen regelmäßigen Schlafrhythmus einzuhalten, denn auch der ständige Wechsel von zu viel und zu wenig Schlaf, kann den Hormonhaushalt durcheinander bringen.

2. Sorgen Sie für optimale Schlafbedingungen

Um besser einschlafen und durchschlafen zu können, gibt es ein paar Tipps. So ist es ratsam, am Abend nicht mehr allzu viel und nur leichte Kost zu sich zu nehmen. Verzichten Sie auf schwerverdauliche oder blähende Lebensmittel, wie Paprika, Kohl oder sehr kohlehydratreiche Speisen. Diese liegen wie Blei im Magen und machen das Einschlafen schwer. Essen Sie lieber fettarmen Fisch oder mageres Fleisch mit gedünstetem Gemüse. So wird Ihr Körper nicht unnötig belastet und kann sich im Schlaf besser erholen.

Achten Sie auch auf eine angenehme, stressfreie Atmosphäre in Ihrem Schlafzimmer. Verbannen Sie alles, was Sie vom Einschlafen ablenkt oder zum Grübeln anregt. In einem optimalen Schlafzimmer steht weder ein Schreibtisch mit unerledigten Unterlagen, noch ein Fernseher oder Computer. Auch zu grelle Farben oder Muster können Ihnen das Einschlafen schwer machen. Setzen Sie auf zarte, beruhigende Töne, wie Hellblau, Creme oder Weiß. Ein paar Tropfen Lavendelöl auf dem Kopfkissen sorgt zusätzlich für Entspannung und einen tiefen Schlaf. Probieren Sie es aus!

3. Schlafen Sie bei geöffnetem Fenster!

Die Raumtemperatur in Ihrem Schlafzimmer sollte optimalerweise um die 19° Celsius betragen. Das erleichtert nicht nur das Einschlafen, es sorgt auch dafür, dass der Körper im Schlaf mehr Kalorien verbrennt, um die Körpertemperatur aufrecht zu erhalten. Außerdem ist frische Luft gut für eine ausrechende Sauerstoffversorgung. So können Sie entspannt schlummern und fühlen sich am nächsten Tag ausgeruht und fit.

Auch wenn das Fett also nicht einfach im Schlaf schmilzt, ist ausreichender, regelmäßiger Schlaf wichtig, um den Abnehmprozess zu unterstützen. Befolgen Sie unsere Tipps und helfen Sie Ihrem Körper beim Kampf gegen die Kilos. Viel Erfolg!

Teilen

Bewertungen

12345
3.2 von 5 Sternen
13 Beurteilungen