Was Sie über Abnehmpillen wissen sollten

Abnehmpillen

Einfach eine Pille einwerfen und schon schmelzen die überflüssigen Fettdepots und aus einem Wohlstandsbäuchlein wird ein stahlharter Sixpack. Das wäre wirklich zu schön, um wahr zu sein und das ist es leider auch. Obwohl man mittlerweile nahezu überall eine Vielzahl von Abnehmpräparaten angeboten bekommt, ist die Wirkung dieser Zaubermittelchen stark umstritten. Die meisten Produkte sind schlicht und einfach wirkungslos, manche hingegen sogar gefährlich.

Der Markt für Abnehmpillen ist in den letzten Jahren stetig gewachsen. Hormonähnliche Substanzen, Inhaltstoffe aus exotischem Obst und Gemüse oder körpereigene Fatburner sollen die Fettverbrennung anregen oder die Aufnahme von Fett blockieren. Was sich in der Theorie erstmal großartig anhört, ist in der Praxis und unter Experten weiterhin stark umstritten.

Die meisten Abnehmpillen sind wirkungslos

Ökotest hat zahlreiche Abnehmpillen getestet. Das Ergebnis spricht für sich selbst: Präparate, welche die Aufnahme von Fett im Darm durch den Wirkstoff Orlistat verringern sollen, haben im Test lediglich mit befriedigend abgeschnitten. Allerdings sind mit Nebenwirkungen wie Durchfall oder Blähungen zu rechnen. Alle anderen Produkte wurden als „mangelhaft“ oder „ungenügend“ eingestuft. Gerade Mittelchen, die durch Aufquellen im Magen ein Sättigungsgefühl erzielen sollten, wurden als schlichtweg wirkungslos abgestraft.

Schlank durch das Schwangerschaftshormon hCG

Der neuste Trend aus Hollywood hingegen scheint tatsächlich Wirkung zu zeigen, ist aber extrem gesundheitsgefährdend. Um sich auf Minimalmaße runterzuhungern setzen Stars wie Miley Cyrus oder Catherine Zeta Jones auf das Schwangerschaftshormon hCG. Dieses soll das Hungergefühl unterdrücken und so die Pfunde purzeln lassen. In Kombination mit einer absolut unzureichenden Kalorienaufnahme von höchstens 500-700 Kalorien pro Tag sind auch eindeutig Abnehmerfolge zu erkennen, leider ist der Preis für diesen Erfolg viel zu hoch: Der resultierende Mangel an Nährstoffen und Mineralien kann zu Haarausfall, Stimmungsschwankungen und sogar Herzrhythmusstörungen führen.

Erfolgreich abnehmen erfordert Disziplin

Ob nun wirkungslos oder gefährlich, Abnehmpillen sind keine Lösung um einen schlanken aber gesunden Körper zu bekommen. Eine ausgewogene zucker- und fettarme Ernährung, viel Bewegung, Sport und regelmäßiges Krafttraining sind der einzige Weg, um erfolgreich abzunehmen ohne dem Körper zu schaden. Mit dem richtigen Abnehmplan und ein wenig Disziplin können Sie den Fettpölsterchen den Garaus machen. Lesen Sie dazu mehr auf dieser Seite.

Teilen

Bewertungen

12345
3.5 von 5 Sternen
20 Beurteilungen