Mit Sport Abnehmen

Mit Sport abnehmen

Gewicht abbauen setzt voraus, mehr Kalorien zu verbrauchen, als aufzunehmen. Um abzunehmen, sollte das Essverhalten umgestellt werden auf eine leichtere und kalorienärmere Kost. Außerdem hilft Sport beim Abnehmen, weil zusätzliche Bewegung mehr Kalorien verbrennt, als auf der Couch zu sitzen. Zur Auswahl stehen zahlreiche Sportarten, die nicht nur die Gewichtsreduktion unterstützen, sondern auch Muskeln aufbauen, das Bindegewebe festigen, den allgemeinen gesundheitlichen Zustand und das Wohlbefinden verbessern. Nachfolgend sind die besten Sportarten zur Unterstützung der Gewichtsabnahme zusammengefasst und die ausführlichen Beschreibungen mit Vorteilen und Nachteilen der einzelnen Sportarten verlinkt. Nicht jede Sportart ist gleichermaßen gut geeignet, so dass individuell zu entscheiden ist, was für sich selbst am besten ist.

Die besten Sportarten zum Abnehmen

Damit Sport langfristig zum Erfolg beim Abnehmen führt, muss eine Sportart gewählt werden, die Spaß macht. Es ist nicht hilfreich, sich für eine sportliche Aktivität zu entscheiden, bei der die meisten Kalorien verbrannt werden. Vielmehr ist das Sportprogramm so zu wählen, dass motiviertes Durchhalten möglich ist und die Belastung für den Körper nicht zu hoch wird.

Radfahren und Schwimmen sind Sportarten, die geradezu ideal sind, um sie als Unterstützung beim Abnehmen zu betreiben. Im Alltag bieten sich oft zahlreiche Gelegenheiten, das Auto stehen zu lassen und stattdessen mit dem Fahrrad eine Runde zu drehen. Bei einem Gewicht über 120 kg wird es jedoch schwierig mit dem Radfahren, weil die meisten Fahrräder lediglich 130 kg tragen können. Für stark Übergewichtige ist deshalb das Schwimmen eine sehr gute Methode, das Gewicht zu reduzieren und dabei Muskulatur aufzubauen und den Körper während dem Sport zu entlasten. Joggen indes ist für schwere Sportler nur bedingt oder gar nicht zu empfehlen, weil diese Sportart mitunter für Knochen und Gelenke schädlich sein kann, wenn das Ausgangsgewicht zu hoch ist.

Wer das Wasser mag, kann im Schwimmbad nicht nur schwimmen, sondern auch Aqua-Fitness, Aqua-Jogging oder Aquagymnastik machen, um die vielen Vorteile beim Wassersport für sich zu nutzen. Ein weiterer Vorteil ist darin zu sehen, dass ganzjährig in den Schwimmbädern diverse Sportangebote alleine oder in Gruppen in Anspruch genommen werden können. Radfahren ist dagegen wetterabhängig. Es kann ebenfalls über ein Mixen diverser Sportarten nachgedacht werden.

Outdoor-Sportarten zum Abnehmen

Neben dem Radfahren zählen Skaten, Klettern und Bergsteigen sowie Skilanglaufen, Rudern und Walken zu den beliebtesten Outdoor-Sportarten. Sie verbrennen allesamt ordentlich Kalorien und bewegen den gesamten Muskelapparat. Jedoch bergen sie teilweise ein relativ hohes Verletzungsrisiko oder sind nur dann regelmäßig ausführbar, wenn die regionale Lage es zulässt. Sportliche Aktivitäten wie Klettern, Bergsteigen und Skifahren können nur dann in regelmäßigem Turnus erlebt werden, wenn man in Bergregionen oder im Skigebiet wohnt. Trotzdem sind sie im Urlaub als Abwechslung zum heimischen Sportprogramm eine sinnvolle Ergänzung. Alternativ können Kletterhallen oder künstliche Schneepisten aufgesucht werden, doch dann sind die Kosten zu bedenken.

Joggen kann jederzeit ohne große Vorbereitung als Unterstützung beim Abnehmen erlebt werden. Diese Sportart ist jedoch bei einem hohen Ausgangsgewicht nur bedingt zu empfehlen und im Vorfeld mit dem Hausarzt zu besprechen. Bei diesem Sport werden Knochen und Gelenke durch das hohe Körpergewicht unter Umständen zu sehr belastet. Walken oder Nordic Walking können dann die besseren sportlichen Alternativen sein.

Rudern ist ein Outdoorsport, der alleine oder in der Gruppe inmitten der Natur das Abnehmen einfach macht. Durch die rutschende Bewegung mit dem Gesäß und der intensiven Oberkörperbewegung schmelzen die Pfunde bei schnellen Fahrten im Ruderboot dahin. Das Schwimmen ist Grundvorraussetzung, falls das Ruderboot kentert. Für besonders dicke Menschen wird es schwer, ein entsprechendes Ruderboot zu finden. Hier wäre Kanufahren eine gute Alternative, denn die Wanderboote sind insgesamt breiter gebaut und bieten im Vergleich zum Ruderboot eine breitere Sitzfläche.

Indoor-Sportarten zum Abnehmen

Nicht nur im Winter erfreuen sich Indoor-Sportarten wie Tae-Bo, Spinning und Aerobic sowie Krafttraining und Tanzen größter Beliebtheit. Sportvereine, Fitnesscenter und Tanzschulen bieten Kurse und Workouts an. Spaß machen diese sportlichen Aktivitäten ohnehin. Doch steht das Abnehmen im Fokus, sollte ein Trainer zur Seite stehen, der Anleitungen gibt. Unter Anleitung eines Fitnesstrainers lassen sich die richtigen Techniken erlernen und die Erfolge bei der Gewichtsabnahme verbessern.

Allgemeine Tipps zum Abnehmen mit Sport

Für die meisten Sportarten gilt: Bevor das eigentliche Training beginnt, sind unbedingt Übungen zum Aufwärmen zu machen, um Muskeln, Bänder und Sehnen bestmöglich vor Verletzungen zu schützen.

Es ist nicht zwingend notwendig, jeden Tag sportliche Aktivitäten durchzuführen. Viel wichtiger ist, jede Sporteinheit sinnvoll zu nutzen, um das Kalorienverbrennen zu gewährleisten.

Bei Unsicherheit darüber, welche Sportart geeignet ist, kann und sollte ein Gespräch mit dem Hausarzt geführt werden, der dabei helfen kann, ein vernünftiges Sportprogramm zu erstellen. Sport sollte nicht zur ungesunden Belastung für Knochen und Gelenke werden, sondern dabei helfen, das Körpergewicht zu reduzieren und die Gesundheit zu fördern.

Teilen

Cookies sind notwendig für die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.